Willkommen in der 13 Tage Manifestations-Übung

Mit der Kraft der Gedanken, der Träume und des spirituellen Bewusstsein, möchte ich dich in diesen 13 Tagen darin unterstützt, den Umgang mit der Quantenwelt zu trainieren.

Wir starten am 02.03.2022 und enden am 14.03.2022.

Du kannst diese Übungen aktuell noch auf meinem Telegram Kanal verfolgen.

EINSTIMMUNG

Wir selbst geben uns bewusst - und vor allem unbewusst - die Erlaubnis auf all die kosmische Fülle. Indem was wir glauben, was möglich ist, was wir können, was wir verdient haben, wie das Leben funktioniert, wie unsere Gesellschaft funktioniert, wie wir als Menschen funktionieren usw. Also unsere eigenen vielschichtigen Programme und Muster sind es letztlich, die uns lebensreich oder lebensarm machen, und keine Umstände oder Situationen im Außen.   Ich lade dich ein, dir diesen Urteilen und Begrenzungen bewusst zu werden, sie zu transformieren und zu erweitern, um dir und uns selbst wieder den Zugriff auf die kosmische Fülle zu erlauben, und auf all unsere Träume, Visionen, Reichtümer, Glücksgefühle, Fähigkeiten und Manifestationen, die wir in Liebe und zum Wohle des Lebens in diese Welt geben dürfen.

Tag 1 / 13

WAS MUSS ICH DAFÜR (FÜR MEINEN WUNSCH/ABSICHT) TUN?

Was ist meine Herausforderung?

Welche Glaubenssätze blockieren meine Absicht?

Wenn meine Absicht ein Samenkorn wäre, welche Eigenschaften sind bereits in diesem Samenkorn enthalten?

Welche Vision ergibt sich aus meiner Absicht?

WAS WILLST DU MANIFESTIEREN?

Erinnere dich an deine Sehnsucht! 

Welcher Gedanke soll sich manifestieren?

Über was würdest du dich am meisten freuen?

Wozu führt die Erfüllung dieser Absicht? 

Welches höhere Ziel willst du dadurch erreichen? 

Wie tief geht deine Sehnsucht?

Wie fühlt sich die Manifestation/Erfüllung für dich an? 

Bleibe den ganzen Tag gedanklich und emotional in der Stimmung der bereits erfüllten Manifestation. 🤍

Tag 2 / 13

WAS MUSS ICH DAFÜR (FÜR MEINEN WUNSCH/ABSICHT) TUN?

Was ist meine Herausforderung?

Welche Glaubenssätze blockieren meine Absicht?

Wenn meine Absicht ein Samenkorn wäre, welche Eigenschaften sind bereits in diesem Samenkorn enthalten?

Welche Vision ergibt sich aus meiner Absicht?

Welchen Schritt, welche Tat, welche Handlung darf ich tun,

um meine Absicht in Bewegung zu setzen?

Stell dir vor, wie du dich bewegst.

Stell dir vor, wie du eine Handlung ausführst. 

Die Vorstellung im Geist ist dein angstreier Übungsraum. 🤍

 

Impuls: Heute beginnt die Arbeit an dir selbst.

Heute gibt es kein Zögern mehr. Es gilt eine Entscheidung zu treffen und entsprechend dem Impuls zu handeln.

Tag 3 / 13

Fülle ist das natürliche Gesetz der Natur. Sie verschenkt sich verschwenderisch an alle. Gedanken an Fülle und die unendliche Vielfalt der Natur unterstützen das Denken für neue Möglichkeiten, neue Idee und ganz neue Wege.

Wir benötigen Erfahrungen auf unserem Weg zur Bewusstwerdung, damit wir unser Leben voll Selbstvertrauen und Freude auch selbst bestimmen können.

Es kommt langsam Dynamik in die Absicht bzw. in deinen Wunsch.

Komplizierte Dinge werden einfacher, wenn Du wahrhaftige Entscheidungen triffst. 

Ein unbewusster kraftvoller Impuls ist meist künstlerischer und mitfühlend.

Alles Widersprüchliche drückt sich energieraubend über den Körper aus.

Welche Impulse nehme ich heute besonders stark im Körper wahr?

Fühle ich einen „elektrisierenden“ Impuls von Begeisterung?

Affirmation: „Durch die Aktivierung des Körperbewusstseins, erlebe ich die Impulse der Fülle und nehme diese Information dankbar an.“

Tag 4 / 13

PLANUNG – AUFGABE – HINGABE – LOSLASSEN und auch LOSGELASSEN WERDEN.

Wie ein Bildhauer, musst du ab heute an der Form deiner Absicht arbeiten. Welche Form wird deine Absicht (Wunsch) annehmen? 

Bleibe konzentriert und entferne alles, was nicht zu deiner Absicht passt. 

Durch Loslassen kann Altes gehen und Neues entstehen. Es entsteht Platz und Raum für das Neue (die Absicht). Beende die geistige Zerrissenheit indem du innerlich STOP sagst. Konzentriere dich ganz auf deine Absicht, damit der Raum mit entsprechenden Gedanken erfüllt wird.

Um Fülle und Form auch über das mentale Feld zulassen zu können, ist es von größter Bedeutung, unser Denken und somit unsere Muster und die Glaubenssätze zu überarbeiten und bei Bedarf aufzulösen. Jeglicher Glaubenssatz, der mit einer Selbstbegrenzung verbunden ist, darf dankend gelöst werden.

✍️Was gebe ich in das System, um meine Absicht zu manifestieren? 

✍️Was darf ich loslassen, damit sich meine Absicht verwirklichen kann? 

✍️Welche Dinge muss ich loslassen? 

✍️Welche begrenzenden, verurteilenden Geschichte(n) in meinem Leben erzähle ich mir (und anderen) immer wieder? 

✍️Welche Erkenntnis versteckt sich hinter einem Helfersyndrom? 

✍️Wo stehen ich mir selbst im Weg?

Vielleicht bietet sich ein guter Moment, um die Machbarkeit deiner Absicht zu erkennen und vorhandene Angebote anzunehmen. 

Wenn du dich verzweifelt, gestresst oder verlegen fühlst, ist das ein Zeichen dafür, dass etwas in deinem Kopf den natürlichen Denkprozess stört. 

Unnötiges muß abgetrennt und zurückgelassen werden. Unentschlossenes Verweilen auf einer Ebene behindert die nächste. Das Loslassen ist die eigentliche Beschleunigungskraft und Unterstützung der Entwicklung. 

Affirmation: Heute erkenne ich, wovon ich meine Gedanken frei machen sollte. Ich bin geführt durch die Kraft des Geistes.  Ich entscheide mich für qualitativ wertvolle Gedanken.

*Es ist nie zu spät für einen neuen Anfang.* 

Unser Kopf ist doch keine Verwahranstalt, wo alle Urteile, Vorurteile und Beurteilungen aufbewahrt werden müssen. Nur die Materie kann fest werden oder versteinern, die Gedanken sollten unbedingt beweglich, offen und flüssig bleiben. Entledige dich von festen Vorstellungen und hinterfrage jeden verurteilenden Gedanken. 

Nur wenn wir uns von Belastungen und Altlasten trennen, können wir zügig unseren Weg weiter beschreiten.

*denn es kommt immer etwas besseres nach.*

Tag 5 / 13

Tag 5 – Manifestation in 13 Tagen

Umsetzung – Stabile (Gedanken)Platform bauen für die Manifestation

Falls es Probleme in Zusammenhang mit Selbstsicherheit und Hoffnung gibt, helfen stärkende, unterstützende Gedanken.

Lerne, dich mit deiner eigenen Individualität wohl zu fühlen und in deinem Tempo voranzukommen. Verliere nicht die Hoffnung, sondern stärke deine unerschöpfliche Tatkraft durch Geben und Nehmen. Nimm auch gerne die Hilfe der anderen, reiferen Personen an. 

Erfülle jeden Moment des Lebens mit Liebe und Schönheit, aus reinster Freude am Leben. Setze dich nicht selbst unter Druck und sei gnädig, falls du dich zerfasert fühlst oder dich ständig ablenken lässt.

Wechsle den Blickwinkel von Tun zum Sein und lebe das Leben mutig, als gäbe es kein Morgen mehr.

Wahre Freiheit entsteht in einer veränderten Sichtweise auf das Leben.

So wird aus der Enge die Weite, aus emotionalem Druck emotionale Freiheit, aus Unentschlossenheit Vertrauen in die eigene Entscheidungsfähigkeit, aus dem Verstand-Gefängnis geistige Freiheit. 

Wie kann ich meine unerschöpfliche Tatkraft stärken?

Affirmation: Ich erkenne den Sinn meines Wunsches. Ich nutze meine Fähigkeiten, mein erworbenes Wissen und meine Lebenserfahrung.

Tag 6 / 13

Tag 6 – Rhythmischer Ausgleich um auf dem Weg zu bleiben

Wir sollten uns heute dem Frieden, dem Verzeihen, der Liebe, dem Spaß und der Harmonie hingeben!

Prüfe, ob Deine Pläne mit dem natürlichen Wachstum übereinstimmen.

Wir sind auf dem Weg zur Manifestation an einem entscheidenden Punkt. Wir haben den Punkt erreicht, der keine Umkehr mehr zulässt. Point of no Return. Das gilt für Weltfrieden ebenso wie für deinen inneren Friede, deine innere Fülle und deinen ganz persönlichen Herzenswunsch.

Affirmation: 

Ich gebe mir selbst die Erlaubnis dafür, dass ich meine Herzenswünsche in diese Welt integrieren darf. Ich bleibe auf dem Weg der Manifestation in meinem eigenen Rhythmus. Mein innerer Reichtum wird durch die Kraft der Schönheit nach Außen gebracht. 

Die Integration von Herzenswünschen darf nicht vom Verstand oder von Leistungsdenken behindert werden. Empfangen ist ebenso wichtig wie geben.

Im Einklang mit dem Universum steht dir so viel zu, dass es kaum zu fassen ist. Wobei Herzenswünsche weit über materielle Wünsche oder ein freier Parkplatz hinausgehen. Ein Partner, der dich liebevoll ergänzt oder ein Sponsor für deine Arbeit … alles ist in universeller Ordnung.

Zudem heißt es beim Manifestieren: „raus aus starren Vorstellungen – rein ins Abenteuer!“

Verweigerst du dich diesem Potential unbewusst oder versuchst durch den Verstand auf den Prozess Einfluss zu nehmen, bleibt der Herzenswunsch (die Absicht/Manifestation) stecken, weil die Angst vor Veränderung sich nicht für alle Möglichkeiten öffnet. 

Befreie dich vor übermäßiger Selbstkritik und öffne dich für ein Abenteuer an Möglichkeiten. 

Wir können alle Symbole benutzen und mit dem „Auge des Herzens“ alles aus der Liebe heraus betrachten. Auch das Dunkle, denn ohne das Dunkle könnte nichts Helles gesehen werden!

Tag 7 / 13

Tag 7 Blockaden lösen und die Ding zum Fließen bringen

Intuition und Sensibilität helfen uns zu erkennen, wie wir konsequent im Fluß bleiben können. Wäge verschiedene Möglichkeiten ab und wähle bewusst und intuitiv. Prüfe mit deinem höheren Selbst (in einem stillen Moment), ob du wirklich auf dem richtigen Weg bist und in deiner inneren Mitte bist. Korrigiere nochmals, falls nötig.

Die einzige Bedingung ist: sich wirklich auf den Weg zu machen, einfach zu handeln, das eigene Leben selbst so umzugestalten, dass es unserer Vorstellung entspricht. Sie dir immer bewusst: WIR ganz alleine bestimmen diesen Weg und nur wir selbst können diesen Weg auch beschreiten, also worauf noch warten.

Wähle bewusst und intuitiv die geeignete Lösung aus dem Angebot und nicht irgendeine.

Affirmation: Wie bringe ich meinen Dienst mit anderen in Einklang? Wie kann ich mein Licht leuchten lassen ohne andere in den Schatten zu stellen?

Tag 8 / 13

Tag 8 – Gib acht 😉 … was du dir wünscht

Jegliche Enge des Herzens reduziert die Möglichkeit der Fülle.

Sind Gefühle und Harmonie im Einklang mit deinem Herzens-/Manifestations-Wunsch?

Die Gefahr beim Wünschen bzw. Manifestieren liegt darin, dass man nur eigennützig wählt, wenn man selbst nicht in seiner Mitte ruht. Du musst dann auch den Topf mit der eingebrockten Suppe wieder auslöffeln. Deine Ziele sollten auch in Harmonie mit dem großen Ganzen sein. Natürlich sind auch kleine Ziele … z.B. ein Parkplatz vor der Tür, ein Überraschungsbesuch … völlig in Ordnung für den Anfang.

Erkennen wir aber bitte, dass wir uns selbst achten, anerkennen und lieben dürfen. Denn, je mehr wir uns selbst annehmen, umso achtsamer, anerkennender und liebevoller kann unser Umfeld zu uns sein. Nur das, was wir uns selbst zugestehen und schenken, kann uns auch unsere Umwelt entgegenbringen. Jeder ist für die Harmonie in seinem Leben selbst verantwortlich. Auch wenn das noch viele nicht glauben können.

Du hast nun genug nachgedacht, abgewogen, ausbalanciert und hineingespürt? Dann erwarte ab sofort viel Resonanz in der Außenwelt sowie einzigartige Möglichkeiten. Bleiben offen, denn wenn du mit dir im Reinen bist, haben alle Aktivitäten eine enorme Wirkungskraft.

Für alle, die Ihre Hausaufgaben gemacht haben, gilt ab sofort: volle (Manifestations-)Kraft voraus! 

Affirmation: „Meine Gedanken, Emotionen und Taten kreisen heute um die Liebe. Liebe ist mein innerster Kern. Das Heiligtum, das, was ich wirklich und in der Tiefe bin.“

Tag 9 / 13

Tag 9 – Spielerische Gedanken 

Nur eigene Gedanken, Gefühle und Ideen sind schöpferisch. Wenn ein Wunsch aus Liebe entsteht, kommt er aus dem Innersten des Herzens und spielt sich im Verstand als Vorstellung ab. Vielleicht entsteht ein Bild, ein Kurz-Filmchen, eine Vision oder nur eine Szene, Gefühle usw. 

Nur eigenen Gedanken werden Realität und damit sollst du heute spielen. Den Wunsch/die Absicht (von Tag 1) ausmalen, gestalten, SELBST BESTIMMEN !!! Fühle dich hinein, als wäre deine Absicht schon eine innere Wahrheit.

Träume groß und nimm die ganze Welt mit … lass’ alle mitspielen 😉 Wir sind alle erwachsene Kinder … manche stören deine Absicht vielleicht … aber bleibe voller Liebe bei deinem Wunsch. Mutter Erde liebt uns alle denn sie ist unser Spielplatz.

Spiele nicht mit den Gefühlen oder dem Vertrauen der anderen, sondern zentriere dich auf dein Herz als Quelle aller Fröhlichkeit, Leichtigkeit und Harmonie.

Die heutige Energie unterstützt deine detaillierte Vorstellungskraft. Sei wie ein Regisseur bei der Erstellung deines Films und gebe deinem Wunsch den erforderlichen Feinschliff, um ihn zu vollenden. Aus dem Universum kommt der Takt, der Impuls und die Information zur Weiterentwicklung. 

 

Wenn wir unsere Absicht zu starr und zu verbissen fokussieren, können sich heftige äußere Widerstände entwickeln. Wir dürfen auch nicht glauben, dass wir das alleine schaffen können denn, die Erfüllung unserer Wünsche ist immer ein harmonisches Zusammenspiel aller Kräfte im Universum.

Wir haben heute die Lizenz zum unbeschwerten Spielen. Gehe mit deinem Wunsch auf neugierige Entdeckungsreise. Die oft erfahrene Komik und Ironie des Lebens, dürfen wir mit Humor annehmen. Wir sollten aber nicht über andere, sondern vor allem über uns selbst lachen. 

In diesem Sinne wünsche ich euch heute viel Spaß und Lebensfreude.

 

Energie folgt der Aufmerksamkeit! 

Dieses Naturgesetz alleine genügt, um unser VERHALTEN (Denken) zu ändern 🕊🤍 

Tag 10 / 13

Tag 10

Der freie Wille ist dein individueller Selbstausdruck in dieser Welt. Um mit der Manifestation vertraut zu werden und der eigenen Gedankenkraft zu vertrauen, geht es heute darum, die Auswirkungen im Außen nicht im Außen zu bekämpfen, sondern im Innern zu beobachten.

Alle Aufmerksamkeit und somit die Energie darf/soll heute nach Innen gehen. Wir werden dadurch irgendwann erkennen, dass wir die  Aspekte im Außen auch in uns selbst finden werden. Licht und Schatten sind ein Ganzes. Beleuchten wird die Schatten, beginnen sie sich aufzulösen.

Wir können so die Verantwortung für uns selbst übernehmen und wir beschuldigen auch niemanden mehr wegen eigener Misserfolge. Anstatt die Energie auf das was wir nicht haben wollen zu lenken, dürfen wir erkennen, dass wir selbst für den Ausgleich schaffen können. 

Versuche zu verbessern, was dich ins Gleichgewicht bringt, anstatt das Schicksal zu verurteilen.

Verändere bewusst dein Denken! Denke an das, was dein Herz erfüllt.

Aktiviere bewusst dein inneres Wünschen und deine Absicht die sich manifestieren soll.

Zuerst für dich, um damit zu spielen.

Nehmen wir alle selbst kreierte Auswirkungen an, lösen sie sich von selbst auf.

Heute gilt es, mehr Aufmerksamkeit denn je auf die eigene Absicht zu richten, denn es folgen weitere Prüfungen und Entscheidungen. Wir können immer mit dem freien Willen heute festlegen, was wir morgen bekommen.

Beenden wir endlich unsere Schattenspiele, denn in Wahrheit ist es nur unser eigenes Spiegelbild! Jede Auswirkung im Außen haben wir selbst unbewusst kreiert, und nur wir selbst haben die Möglichkeit diese Manifestation wieder aufzulösen. 

Individualität ist dabei unbedingt erforderlich. 

Das was dich glücklich macht, macht uns glücklich. 

Das was für dich stimmt, wird im Einklang mit deiner Wahrheit sein.

Dein Weg ist das Spielfeld und jeden Tag wird geübt … bis zur Selbsterkenntnis. Sie ist das Wahre, das Gute und das Schöne.

Affirmation: Meine Energie ist meine Aufmerksamkeit. Wo mein Wille frei ist, da findet sich ein Weg.

Tag 11 / 13

11. Tag – Feinschliff

Am heutigen Tag wird das Ergebnis (Gedanken, Gefühle, Umstände) der letzten Tage analysiert und in das Bestehende eingeordnet. 

Möglicherweise muss Ballast entsorgt und nachjustiert werden. Entferne auch den Bremsklotz der karmischen Vergangenheit, durch Einsicht – das was du bereits verstanden, eingesehen und erkannt hast – zu verändern.

Jeder einzelne Mensch verursacht durch seine Energie, welches Feld sich stärker formt. Das morphogenetische Feld bedeutet „formbildende Verursachung“ ist nichts anderes, als das universal gültige Naturgesetzt von Ursache und Wirkung.

Als Mitverantwortliche für die Qualität des kollektiven Bewusstseins, sollten wir uns selbst in jede Sekunde voller Wachheit und Klarheit prüfen, ob wir noch ehrlich zu uns selbst sind.

Die Schleier der Illusionen hat viele Möglichkeiten vor uns verborgen.

Es ist eine Frage des Mutes, der Offenheit und des Vertrauens, die eigenen Fähigkeiten entfalten zu lassen.

Wir haben einen Willen, um uns frei zu entscheiden und Begrenzungen, Vorurteile, Mangel ganz bewusst loszulassen, unseren Blick zu verändern und unserer persönlichen Absicht treu zu bleiben.

Wir sind alle in der selben Ebene, keiner ist weiter, keiner ist grösser, keiner ist besser. Die große Buntheit der Welt wird sichtbar, wenn wir das Schöne und das Hässliche wahrnehmen. Beides sind „nur“ Blickwinkel des Ganzen.

Alle sind frei auf ihrem Weg. Wenn du alles als Ganzes erkennst, bist du wirklich frei in deinen Entscheidungen.

Affirmation: Ich befreie mich von sämtlicher Angst: Angst um Existenz, Angst vor Krankheit, Angst vor Entlassung, Angst vor Vorgesetzten, Angst vor Manipulation. Angst vor Kontrolle. Angst um den Besitz. 

Affirmation: Ich atme Angst ein und Möglichkeiten auf allen Ebenen meines SEINs aus.

Ich bin frei, in meinen Entscheidungen.

Tag 12 / 13

Tag 12 – Freude und Liebe ausdehnen

Zeitlos ist die Liebe, die Ehrlichkeit, die Kreativität und die mentale Macht.

Wenn wir uns dieser Energie öffnen, wird uns bewusst, dass die Fülle in unserem Leben schon immer vorhanden war.

Sobald wir erkennen, dass wir einer Illusion unterlegen waren, kommen wir von der Information in die Transformation. 

Der Verstand kann die Fülle der bedingungslosen Liebe und des Herzens nicht verstehen, deshalb haben wir die Kreativität, die Freude und die Intuition mit der wir eine Brücke bauen können, vom Verstand (Information) zur Herzöffnung (Transformation).

Die Transformationsenergie ist die bedingungslose Herzöffnung genannt: bedingungslose Liebe.

Wenn wir uns dieser Energie spüren, wird uns bewusst, dass die Fülle in unserem Leben schon immer vorhanden war.

Je mehr wir uns von den alten Vorstellungen lösen, umso authentischer kreieren wir.

Verbinde deine Intuition mit der Freude anderer Menschen und erfahre die potenzierte Kraft der Fülle/Manifestation. Zusammen kann man mehr erreichen als alleine.

Das Leben schenkt uns immer das, wonach wir uns sehnen oder fürchten. 

Deshalb ist Vorsicht geboten: Wir ziehen am stärksten das an, wovor wir uns fürchten. Zweifel, Misstrauen und Angst sind die größten Hindernisse auf dem Weg zur bedingungslosen Liebe (Erfolg, Wunsch, Absicht). 

Wenn wir alle Aspekte bejahen, können wir unser „Spiel des Lebens“ voller Freude genießen.

Wir können bewusst und aktiv unsere Gedankenmuster verändern, um die „Denk-Fehler“ nicht zu wiederholen. Frage dich: Welche früheren Erfahrungen sollte ich heute hinterfragen?

Etwas ‚WAHRzu nehmen ist eine sehr individuelle Betrachtung. Bedingt durch die Dominanz des Verstandes darüber, mit welchem Denkmuster der Verstand programmiert ist.

Die intuitive Kraft ist die Kraft der Sinne. 

Diese Zusammenhänge, dieses Wissens und die Kraft des Herzens zu entwickeln und zu transformieren, ist die wichtigste Aufgabe des Menschen auf der Erde. 

Im Herzen, wo alles angefangen hat, wo alles was du willst anfangen wird, verliert sich die Illusion und das Bewusstsein kann Freude und Liebe ausdehnen.

Affirmation: Ich richte mich immer wieder von neuem im eigenen Herzen aus.

Tag 13 / 13

Tag 13 die mentale Macht der Visionen

Wir können das Böse, Dunkle, Negative niemals ganz ausmerzen aber wir können Mitgefühl für jene entwickeln, die sich davon verführen lassen.

Die Liebe, die Ehrlichkeit, die Kreativität und die mentale Macht sind viel stärker als das Böse, welches uns verführt oder in Angst versetzt. 

Ohne Visionen bleibt der Mensch in Verzweiflung und Sinnlosigkeit gefangen. 

Bist du bereit, die unbegrenzten Möglichkeiten in Zeit und Raum anzunehmen und dich von deiner Vision führen zu lassen?

Mit der Visionskraft wirst du dein eigener Schöpfer in der Außenwelt. Gemeinsame Visionskräfte wirken unbegrenzt und schöpferisch von Innen nach Außen. Symbole heilen die Getrenntheit.

„Das Symbolische überwindet das Diabolische“ Armin Risi.

Von formloser holistischer Innenwelt zu formbestimmter, konkreter Außenwelt. 

Das Bewusstsein des Menschen ist prinzipiell unendlich. Durch die Illusion der Polarität, bildet jedoch der Verstand seine eigenen Grenzen.

Lasse „einfach“ alles los, was dich in diesem Leben einengt und erlebe die Fülle der Schöpfung. Öffne dein Herz voller Mitgefühl und löse dich von den Illusionen.

Die Fülle im Leben zeigt sich dadurch, dass wir den Weg mit offenem Herzen gehen.

Immer wieder sehen wir in völliger Klarheit, was wahr und was Illusion ist.

Erkenne: Wann immer etwas „schmerzt“, zeigt sich eine Begrenzung bzw. Illusion.

Frage dich: Was muss ich loslassen, um mein Ziel zu erreichen?

Diese Erkenntnis mutig anzunehmen … mehr ist nicht zu tun.

Affirmation: Verbunden mit meinen inneren Schöpfungswelten gestalte ich meine Vision nach Belieben. Ich sehe die Welt mit neuen Augen.