1. Allgemeines

Irene Lindner (im Folgenden Coach genannt) führt Coaching und Beratung entsprechend diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Mit der Auftragserteilung werden durch den Auftraggeber ausschließlich diese AGB angenommen. Abweichungen von diesen AGB gelten nur, wenn sie zuvor schriftlich vereinbart waren. Die Auftragserteilung erfolgt im Zusammenhang mit der schriftlichen Vereinbarung eines Coaching-Ziels per schriftlicher Auftragsbestätigung.

2. Leistung

Coaching ist eine Dienstleistung des Coachs, die durch persönliche Gespräche zwischen Coach und Auftraggeber im Hinblick auf das vereinbarte Ziel zu einer Verhaltens- und Einstellungsänderung des Auftraggebers führen sollen. Das Coaching findet nach Wahl des Auftraggebers und nach vorheriger Terminabstimmung an gemeinsam vereinbarten Orten statt. Ein Informationsaustausch kann auch telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

3. Mitwirkung des Auftraggebers

Die Erreichung des persönlichen Ziels des Auftraggebers wird wesentlich durch den Auftraggeber selbst beeinflusst. Dazu ist es notwendig, dass der Auftraggeber veränderungsbereit ist und sich dem Coach angemessen und vollständig offenbart. Der Coach kann nur dann geeignete Denkanstöße vermitteln, wenn der Auftraggeber alle Fragen nach bestem Wissen und Gewissen aufrichtig beantwortet.

4. Geheimhaltung

Der Coach und der Auftraggeber werden alle im Rahmen des Coaching-Prozesses erlangten Kenntnisse von Geschäftsgeheimnissen oder von als vertraulich bezeichneten Informationen zeitlich unbeschränkt vertraulich behandeln. Der Coach sichert zu, eigene Aufzeichnungen während der Gespräche vertraulich zu behandeln und sie Dritten nicht zur Kenntnis zu geben.

5. Versicherungsschutz

Der Auftraggeber trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coaching-Gespräche und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Dies gilt insbesondere für Coaching-Gespräche, die im Freien stattfinden.

6. Terminvereinbarungen

Vereinbarte Termine sind grundsätzlich verbindlich. Dies gilt auch für das kostenlose Kennenlerngespräch. Coach und Auftraggeber verpflichten sich, zu allen Sitzungen pünktlich zu erscheinen bzw. in angemessener Zeit (in der Regel bis 24 Stunden) vor dem Termin abzusagen. Der Coach ist berechtigt, bei höherer Gewalt die vereinbarten Coaching-Gespräche zu verschieben, hierunter fallen auch Leistungshindernisse, die aufgrund Krankheit, Unfall oder ähnlichem entstanden sind. In diesem Fall wird der Coach den Auftraggeber schnellstmöglich verständigen und einen Ersatztermin anbieten. Falls der Auftraggeber unter der hinterlassenen Rufnummer nicht zu erreichen ist und auch in jedem anderen Fall besteht kein Anspruch auf Übernahme der Anfahrts- oder sonstiger Kosten des Auftraggebers.

7. Honorar

Für Coaching- und Beratungsleistungen wird ein individuell festgelegtes Honorar berechnet. Das Honorar versteht sich in Euro, Brutto, ohne Skonto und sonstige Nachlässe. Nebenkosten z.B. für Raummieten werden extra berechnet und sind vom Auftraggeber zu tragen. Findet das Coaching-Gespräch außerhalb Buttenheim bzw. Bamberg statt, werden zusätzlich Reise- und Übernachtungskosten in angemessenem Rahmen berechnet und sind vom Auftraggeber zu tragen.

Eine kostenfreie Absage eines Coaching-Gesprächs durch den Auftraggeber ist bis 24 Stunden vor dem Termin möglich, bei Montagsterminen bis Freitag 13:00 Uhr, danach wird das Honorar in voller Höhe fällig. Honorare sind sofort nach Rechnungsstellung und ohne Abzug fällig.

8. Haftung

Der Coach erbringt seine Dienstleistung nach bestem Wissen und Gewissen. Ansprüche des Auftraggebers, insbesondere Schadenersatzansprüche einschließlich entgangenem Gewinn oder sonstigen Vermögensschäden des Auftraggebers sind ausgeschlossen. Bei grob fahrlässigen Beratungsfehlern beschränkt sich die Haftung des Coachs auf das empfangene Honorar. Folgen, die daraus entstehen, dass der Auftraggeber unvollständige oder unwahre Angaben macht, hat er selbst zu tragen. Ebenso hat der Auftraggeber die Folgen zu tragen, die aus der Nichterfüllung vereinbarter Mitwirkungs-Aufgaben sowie der fehlenden Umsetzung der erarbeiteten Lösungen entstehen.

9. Auftragsbeendigung

Der Auftrag gilt als beendet, wenn das vereinbarte Ziel erreicht ist oder der Auftraggeber es wünscht. Bis dahin angefallene Honorare sind unverzüglich fällig. Der Auftrag kann auch seitens des Coachs aus wichtigem oder persönlichem Grund beendet werden.

10. Copyright

Das Urheberrecht an den Coaching-Konzepten und Unterlagen gehört allein Irene Lindner. Vor einer teilweisen oder kompletten Vervielfältigung oder Zugänglichmachung für Dritte hat der Auftraggeber bei Irene Lindner eine schriftliche Zustimmung einzuholen.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Bamberg.  Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

Buttenheim, 13. Mai 2018

Erstes Gespräch kostenfrei. Kontakt: lindner.coaching@gmail.com