Beziehungsmuster – Liebe die weh tut, ist keine Liebe

Ein Angebot von Dipl.-Psych. Christian Hemschemeier

Er hat das Liebeschip-Konzept entwickelt, um Menschen dabei zu helfen, toxische Beziehungsmuster zu erkennen und - vor allem - zu überwinden. Das Ziel des Liebeschip-Angebots ist, dass wir  gesunde und glückliche Beziehungen führen können. Wenn du wissen möchtest, ob du ein toxisches Beziehungsmuster hast, besuche seine Seite oder klicke hier:

Jeder Teilnehmer ist selbst verantwortlich, in welchem Rahmen und unter welchen Voraussetzungen er diese Kurse anwendet.

.

Bei Fragen helfe ich gerne weiter.

Was tun bei Beziehungsproblemen?

Jeder von uns hat es entweder selbst erlebt oder kennt zumindest eine Person aus dem Bekanntenkreis, die in völlig hoffnungslosen oder unglücklichen Beziehungen stecken und nicht herauskommen. Als Freund/in hört man sich ewig das gleiche Leiden an, gibt immer wieder Ratschläge, aber es passiert absolut null. Oder man trennt sich und landet mit dem neuen Partner wiederum im gleichen (SCHEI**) Beziehungsmuster.

Der Grund dafür ist, dass es sich dann nicht um Liebe handelt, sondern um ein anderes Thema.

 

Was kann man tun?

Es gibt nur zwei Lösungen.

1. Im besten Fall bemerken beide Partner, dass sich gegenseitig beständige Zuneigung geben wollen. Hier braucht es offene, ehrliche Kommunikation. Eine Coaching für beide Partner ist unbedingt ratsam. Will oder kann einer nicht, geht es nur noch um dich!

2. Erarbeite im Coaching dein Beziehungs-Muster und werde glücklich.

.

Ehrliche, offene Kommunikation! Das geht!

Wenn du googelst, um das Verhalten deines Partners zu verstehen, ist das der deutlichste Hinweis, dass du in einer ungesunden Beziehung steckst.

.

Jemand der wirklich liebt, behandelt andere mit

  • ⋅ Respekt

  • ⋅ Rücksicht

  • ⋅ Höflichkeit/Benehmen

  • ⋅ Ehrlichkeit

  • ⋅ Mitgefühl

  • ⋅ Offenheit

  • ⋅ Intimität

  • ..

Kommunikation ist der Schlüssel, um die gemeinsame Verbindung zu erneuern bzw. wieder in Ordnung zu bringen.