Mut entwickeln …

Was zählt, ist die Bereitschaft, vom Bekannten ins Unbekannte zu wechseln.

Was zählt ist dein Mut, etwas Neues zu lernen.

Mut bedeutet nicht, frei zu sein von Angst, sondern vielmehr, mit seiner Angst weiterzugehen und eine Entscheidung zu treffen, für mehr Lebensqualität, mehr Freiheit, mehr Selbstbestimmung.

Du hast die Wahl, etwas zu wagen, etwas zu lernen, deine innerste Lebensenergie zu aktivieren.

Du sollst deine Wünsche und Ziele erreichen. Das ist Leben!

Eigene Erfahrungen sind das Fundament deines Lebens. In manchen Situationen kannst du aber deinen Verstand nicht richtig nutzen. Egal was du schon versucht hast, bitte gebe die Hoffnung nicht auf. Ich glaube, dass es möglich ist. Auch für Dich!

Was ist Freiheit?

Wenn du dich selbst gefunden hast, bist du frei.

Warum brauchen wir Mut?

„Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.“ – Demokrit

Wie kann die Meditation beim Mut entwickeln helfen?

Erst wenn der Geist klar ist, kann eine wahrhaft freie Entscheidung getroffen werden.

Warum sollten wir uns für Angstgedanken oder Schuldgefühle entscheiden? Diese fragwürdigen Gedanken sind lähmend für den Geist.

Gedanken-Gesundheit durch Meditation.